Karnevalsgesänge in Goa

Kultur

October 30, 2015

/ By

Indien fur sie

Marz-April 2015

mediaindia1


Goa, die erste Wahl der Nachtschwärmer für Spaß, Ausgelassenheit und schaumige Siestas am Wasser, erwacht zum jährlichen Karneval voller Energie zum Leben. Der Strandstaat geht mit viel Flair und Extravaganz.

Karneval. Der Anblick oder der Klang des Wortes allein, lässt einen an Familie und Freunde inmitten einer Menge Spaß, Ausgelassenheit, Liebe, Gelächter, Musik und Verrücktheit denken, die durch die festlichen Masken, Lichter und Girlanden in unzähligen Farben untermalt werden. Wenn man dann noch eine Festwagenparade mit verschiedenen Mottos, lebensgroße mechanisch-gesteuerte Tiere, glänzende, paillettenbesetzte Kostüme, Samba-ähnliche Musik und ein paar Männer, die als dubiose Frauen verkleidet sind und schon hat man den Karneval in Goa.

Kurz vor der Fastenzeit von Februar bis März, wird Goa vom Karnevalsfieber ergriffen, was die Stadt für vier Tage in eine Partymeile für Jung und Alt verwandelt.

 

Das farbenfrohe Floß König Momas, von dem herab der mythische König des Karnevals in die Menge winkt  ------  Da Karneval zufällig mit dem Valentinstag übereintrifft, ist Amor auf den Straßen allgegenwärtig

Das farbenfrohe Floß König Momas, von dem herab der mythische König des Karnevals in die Menge winkt —— Da Karneval zufällig mit dem Valentinstag übereintrifft, ist Amor auf den Straßen allgegenwärtig

Verschiedene Farben auf Goas Straßen

Einen farbenfroher Festzug die 3km lange Strecke über die Hauptstraße der Stadt anführend, leitet König Momo, der mystische König des Karnevals am 14. Februar die viertägige Narrenzeit mit Spaß, Musik, Tanz und Ausgelassenheit in Goa ein. Der Karneval wird in Städten wie Margao, Vasco, Mapusa und Ponda gefeiert. Dieses Jahr hat Goa den gemeinschaftlich Beauftragten für Zoll- und Mehrwertsteuer, Geovani Bosco Santimano aus Colva, zum König Momo ernannt. Während die geschmückte Parade mit König Momo darauf an der winkenden Menge vorbeizieht, grüßen ihn die Feiernden mit Gesängen von „Viva Carnival“. Vier Tage und Nächte lang, waren seine Anweisungen simpel: Trinken ohne Ende, Schlemmen und fröhlich sein. Wer könnte dazu schon nein sagen?

Unter tosendem Applaus läuft als nächstes eine Truppe der indischen Marine vorbei – elegant und anmutig, wie es sich für die Streitkräfte gehört. Die Feiernden ignorieren die steigende Hitze und versammeln sich in großen Gruppen, um den Zug der spektakulären Parade und ihrer fast 30 farbenfrohen Festwägen mit anzusehen. Während viele der Paradewägen die lustige Seite und die Traditionen Goas darstellen, legen andere ihren Fokus auf soziale Themen, wie Umweltbewusstsein und -schutz, und die Rechte der Frauen.

 

Die Parade bestand aus Flößen verschiedener Themen – von Kultur bis Musik. Dieser Spaß ging weiter und wurde am Abend mit einer Red-And-Black-Tanzparty auf den Straßen Panjims zelebriert

Die Parade bestand aus Flößen verschiedener Themen – von Kultur bis Musik. Dieser Spaß ging weiter und wurde am Abend mit einer Red-And-Black-Tanzparty auf den Straßen Panjims zelebriert

 

Das Fest überschneidet sich mit Valentinstag, der auch im Karneval als das „Amor und Liebe“- Motto aufgefasst wird. Amor tritt hinaus auf die Straße, um sich gegen Vergewaltigungen auszusprechen. In der Parade fahren auch Themenwagen mit, die Bezug auf die Sauberkeit nehmen und die „Sauberes Indien“ Kampagne hervorheben, oder ein Wagen der in Verbindung mit der Konkan Bahn Nachbildungen von Tempeln, Kirchen und Moscheen zeigt. Bezüglich der Umweltfrage, ist das Ziel der Parade, die Tiger zu retten und den lokalen Anbau von Früchten und Gemüse zu fördern. Eine gewagte Initiative wird auf einem Paradewagen ergriffen, auf dem ein Stierkampf dargestellt wird und das Ausmaß der Tierquälerei gezeigt wird. Ein weiter Wagen bezieht sich auf Indiens Mars Mission, Mangalyaan II und zeigt die Erfolge der indischen Weltraumwissenschaftler. Zwei Wägen, die nicht zu übersehen sind, sind der des FC Goa und der der laufenden Kricket Weltmeisterschaft.

Den anderen Paradewägen mit Tänzern und verkleideten Charakteren mit besonderen Kostümen, die von Tanz und Musik begleitet werden, werden von Touristen und Einheimischen, die an den Straßen stehen und die Prozession vorbeiziehen sehen oder selbst mitlaufen, zugejubelt. Sie verfallen in Gleichschritt mit den Tänzern und sorgen so für eine ausgelassene Stimmung. Die Mädchen stellen ihre Rüschröcke zur Schau und die Jungs ihre Cowboyhüte. Die Menge versucht angestrengt all die Geschehnisse um sich herum aufzunehmen, denn es gibt nicht nur die Paradewägen zu sehen, sondern auch einen kleinen Jungen auf einem Batterie-betriebenen Roller, Radfahrer und Motorradfahrer, eine Mutter Theresa, einen Löwen und noch viele weitere kleine Sensationen kamen zum Vorschein. Während die Mädchen Jungen, Männer und Frauen, die während der Parade etwas vorführen, gewiss die Aufmerksamkeit der Menge wecken, so ist doch die künstlerische und artistische Exzellenz das Highlight der Parade.

Es macht keinen Unterschied, ob man selbst den Karneval genießen kann oder ob man nur anderen Feiernden zuschaut. Es herrscht immer eine fröhliche und aufgeregte Stimmung. Isabella Ramos aus Spanien sagte: „Ich habe von meinen Freunden schon so viel über den Karneval in Goa gehört, doch dieses Mal erlebe ich es selbst und es ist einfach nur fantastisch – die Farben, die Musik, die Kostüme… Ich liebe es!“

Das portugiesische Vermächtnis

Karneval und Goa gehen schon seit sehr langer Zeit einher. Es eine Hinterlassenschaft der Portugiesen, die Goa über 400 Jahre lang regierten. Die Festlichkeiten haben sich im Laufe der Zeit weiterentwickelt. Obwohl viele Rituale verändert oder abgeschafft wurden, ist der Karneval noch heute ein bedeutender Bestandteil der Vergangenheit. „Der große Unterschied zwischen den Paraden heute und früher ist die Anzahl an Menschen, die daran teilnehmen. Bei manchen Paradewägen waren bis zu 200 Tänzer und Darsteller involviert, heutzutage sind es nicht mehr als 30 bis 40 Teilnehmer pro Wagen“, sagt ein alter Mann aus Goa, der seit vielen Jahren an der Parade teilnimmt.

Spaß, Musik, Essen…

Der Karneval in Goa wirkt, als käme er direkt aus einem Märchen: fröhliche Menschen mit bemalten Gesichtern und farbenfroh gestalteten Masken, Feuerwerk, Wahrsager, Akrobaten, Clowns, Tänzer, Sänger und Musiker. Unzählige Stände mit Spirituosen, Essen, Handarbeit, Strandkleidung, modische Kleidung und Modeschmuck finden sich an allen Ecken und Enden an.

Das einzige, was während dieses gesamten viertägigen Ausnahmezustandes nie aufhört, ist die Musik. Die Menschen erwachen am Morgen zu dem Klirren der Becken und der Euphonie der Dudelsäcke. Die Musik fügt sich natürlich in den Karneval in Goa ein und die vielen Fassaden der für Goa typischen Musik verleiten die Zuschauer dazu, mitzumachen. Die stilvollen spanischen Gitarren, die Trommeln im Hintergrund und der gefühlvolle Gesang reichen aus, um Ihre Füße zum Tanzen zu bringen. Die typische Gitarrenmusik mit ihren mitreißenden Rhythmen und Klängen, die man in ganz Goa hört, ist Teil des reichen musikalischen Erbes, das Portugal hinterlassen hat. Die ganze Nacht lang werden riesige Maskeraden zusammen mit live Vorstellungen von Bands und Tänzern auf den Straßen der Hauptstadt vorgeführt. Große Bälle werden an den Abenden abgehalten. Das Beste ist der berühmte „Rot-Schwarz“-Tanz in Panjim. Dieser Tanz erlaubt es den Leuten nur in rot und schwarz zu tanzen. Die Straße außerhalb des Garcia de Orta Parks wird zu einer Outdoor-Bühne. Die traditionellen Tänze erhalten großen Zulauf von Leuten, die komplett in rot und schwarz gekleidet auf die Straßen treten und einen Abend im eigentlichen Sinne des Karnevals erleben. Die Bands Archies, Lace und Valentions bringen ihre Audienz zum Klang der Takte ins Schwingen. Um das Ganze noch zu übertreffen, gehört non-stop Schlemmen zum Karneval dazu, denn gutes Essen ist die zweite große Liebe der Bewohner Goas ist. Köstliche Fischgerichte, Fleisch, Kuchen, Pasteten und heimmische Feni gibt es im Übermaß. Stände werden unter anderem von Casa Bhonsle, Vasquitos, Madame Rosa, Marcou Artifacts und Alua bereitgestellt.

Den Karneval erlebt man am besten mit einer Gruppe von Freunden, doch wenn Sie alleine sind, brauchen Sie sich auch keine Gedanken machen, denn Sie werden keine Schwierigkeiten haben, hier Freunde zu finden. Sie sind unternehmungslustig, sie lächeln in die Kameras, machen Fotos mit Ihnen und sind generell ein sehr tolerantes Volk. Machen Sie sich los und mischen Sie sich unter die Leute (noch besser bei einem Glas Bier).

YOU MAY ALSO LIKE

0 COMMENTS

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *